Abstimmungsverhalten im Zuger Kantonsrat

AbstimmungsverhaltenKRZugDas Abstimmungsresultat im Zuger Kantonsrat vom 26. Februar 2017 zum Sanierungstunnel Zimmerberg im Detail

Die offizielle Tabelle zeigt, wie die einzelnen Kantonsrätinnen und Kantonsräte abgestimmt haben. Rot bedeutet Erheblicherklärung der Motion Sanierungstunnel (also Ja zu Sanierungstunnel), Blau heisst Ablehnung. Weiss gleich abwesend oder nicht an der Abstimmung teilgenommen. Enthaltungen gab es keine.

Geschlossen für den Sanierungstunnel gestimmt haben die SVP-Fraktion, die Fraktion Alternative Grüne und die GLP. Weitere 6 Stimmen dafür sind aus den Reihen der CVP-Fraktion gekommen und eine Stimme des parteilosen Willi Vollenweider. Geschlossen abgelehnt wurde der Sanierungstunnel von der FDP-Fraktion und von der SP-Fraktion. Weitere 14 ablehnende Stimmen sind aus den Reihen der CVP-Fraktion gekommen.

Das ergibt ein Schlussergebnis von 38 zu 35 für den Sanierungstunnel. Der federführende Volkswirtschaftsdirektor Mathias Michel stammt von der FDP. Sobald das Wortprotokoll veröffentlicht ist, werden wir die Debatte zum Thema in extenso publizieren.

Motion von Philip C. Brunner und Jürg Messmer

Der Regierungsrat wird beauftragt, sich mit allen geeigneten Mitteln für den raschen Bau eines doppelspurigen Sanierungstunnels Sihlbrugg–Horgen Oberdorf (2 km) einzusetzen. Wenn nötig ist eine Vorfinanzierung durch den Kanton ins Auge zu fassen.

Dieser Vorstoss ist sehr breit abgestützt mit folgenden Mitunterzeichnenden:

Abt Daniel, Baar FDP
Frei Pirmin, Baar CVP
Gössi Alois, Baar SP
Hürlimann Andreas, Steinhausen ALG
Raschle Urs, Zug CVP
Stadlin Daniel, Zug glp
Stocker Cornelia, Zug FDP
Straub-Müller Vroni, Zug CSP

Hier den Text als PDF 2609-1-15146_Sanierungstunnel