Stellungnahme des Komitees zum Zürcher Kantonsrat

Die Meldung aus dem Zürcher Kantonsrat überrascht nicht. Der Regierungsrat und der Kantonsrat lehnen Zimmerberg light ab. Leider haben ausser den Grünen die Parteien kritiklos dem Volkswirtschaftsdirektor geglaubt. Wir haben erwartet, zumindest die SP liesse sich von ihrem anerkannten Verkehrspolitiker und Studienverfasser Paul Romann informieren. Dem war leider nicht so.

Die Argumente des Volkswirtschaftsdirektors Ernst Stocker (SVP) sind wenig stichhaltig.

  1. „Die Kostenschätzung sei unrealistisch“ – Sie sind nicht unrealistischer als die Kostenangaben des Zimmerbergbasistunnels, weil beide gleich grob berechnet sind.
  2. „Plötzlich neue Projekte“ – Seit fast vier Jahren puscht unser Verein den Zimmerberg light und seit drei Jahren existiert der Bericht von Paul Romann „Doppelspurausbau der Stammlinie Thalwil-Zug via Sihlbrugg“ im Auftrag des Tiefbauamtes der Stadt Luzern.
  3. „bereits 90 Millionen für den Basistunnelanschluss investiert worden seien.“ – Das heisst nicht, dass die 90 Millionen verloren sind. Fest steht, der Basistunnel kostet über 500 Mio. mehr und der Nutzen dafür ist in keinem Verhältnis gegenüber einem Zimmerberg light.

Flyer erhältlich

Der Flyer für unser Anliegen ist in gedruckter und elektronischer Form erhältlich. Die elektronische Version kann mit einem Klick als pdf-Dokument gesichert werden. Hier ist die pdf-Version:  FlyerZBL Die gedruckte Version versenden wir gerne. Die dazugehörige Emailadresse ist beim Link Kontakt erhältlich.

Trauerbotschaft

Geschätzte ZBL-Mitglieder

Eine traurige Nachricht hat uns erreicht: Am 8.7. verstarb unser Co-Präsident Werner Villiger an den Folgen einer schweren Krankheit. Werner gehörte am 4. Januar 2011 zu den Gründungsmitgliedern des Komitees «Zimmerberg light – Bahnausbau mit Augenmass». An der ersten Vollversammlung vom 2. 2. 11 liess er sich spontan ins Präsidium wählen. Die Vorstandssitzungen prägte er durch seine sachbezogenen Voten und monierte jeweils freundlich, aber bestimmt eine zügige und effiziente Abwicklung der Traktanden. Werner gehörte dem Zuger Kantonsrat und dem Grossen Gemeinderat der Stadt Zug an und vertrat mit hohem Engagement unsere Anliegen auf der politischen Ebene. Mit Werner verlieren wir eine tragende Stütze unseres Vereins. Den Angehörigen gilt unsere mitfühlende Anteilnahme.

Besinnliche Grüsse

Namens des Vorstandes und der Kerngruppe:

Gerhard Schmid, ZBL-Koordinator

Vorstandsmitteilung

Zum Thema Doppelspurausbau Walchwil fand am 3. Juli 2012 am Hauptsitz der SBB in Bern ein konstruktiver Dialog statt zwischen massgebenden Exponenten der SBB einerseits und Vertretern des Komitees «Zimmerberg light» andererseits. Dazu eingeladen hatte Philippe Gauderon, Leiter der SBB-Division Infrastruktur. Der Dialog wird in nächster Zeit fortgeführt, und für Ende August wurde ein weiteres Treffen vereinbart.

Zug/Cham, 04. 07. 12