Zimmerberg light

Hervorgehoben

Die Planskizze lässt erkennen, wo bereits Doppelspurabschnitte bestehen und wie die fehlenden Teilstücke zu ergänzen sind.

Auf der Eisenbahnstrecke Luzern–Zug–Zürich braucht es eine durchgehende Doppelspur.

Das überparteiliche Komitee «Zimmerberg light – Bahnausbau mit Augenmass» widersetzt sich der Luxuslösung Zimmerberg-Basistunnel II (ZBT II), weil dieser sehr teuer würde, nur den wenigen Nonstopzügen zwischen Zug und Zürich dient und die Verbindungen via Thalwil verschlechtert.  Weiterlesen

Abstimmungsverhalten im Zuger Kantonsrat

AbstimmungsverhaltenKRZugDas Abstimmungsresultat im Zuger Kantonsrat vom 26. Februar 2017 zum Sanierungstunnel Zimmerberg im Detail

Die offizielle Tabelle zeigt, wie die einzelnen Kantonsrätinnen und Kantonsräte abgestimmt haben. Rot bedeutet Erheblicherklärung der Motion Sanierungstunnel (also Ja zu Sanierungstunnel), Blau heisst Ablehnung. Weiss gleich abwesend oder nicht an der Abstimmung teilgenommen. Enthaltungen gab es keine.

Geschlossen für den Sanierungstunnel gestimmt haben die SVP-Fraktion, die Fraktion Alternative Grüne und die GLP. Weitere 6 Stimmen dafür sind aus den Reihen der CVP-Fraktion gekommen und eine Stimme des parteilosen Willi Vollenweider. Geschlossen abgelehnt wurde der Sanierungstunnel von der FDP-Fraktion und von der SP-Fraktion. Weitere 14 ablehnende Stimmen sind aus den Reihen der CVP-Fraktion gekommen.

Das ergibt ein Schlussergebnis von 38 zu 35 für den Sanierungstunnel. Der federführende Volkswirtschaftsdirektor Mathias Michel stammt von der FDP. Sobald das Wortprotokoll veröffentlicht ist, werden wir die Debatte zum Thema in extenso publizieren.